„Der Stein des Lebens“ von Dr. med. Ilse Triebnig – Maitochter
„Der Stein des Lebens“ von Dr. med. Ilse Triebnig

„Der Stein des Lebens“ von Dr. med. Ilse Triebnig

Hinweis: Bei der Abbildung handelt es sich um einen Affiliate-Link. Hier klicken für mehr Infos.

Autor: Dr. med. Ilse Triebnig und Ingomar W. Schwelz
Titel: Der Stein des Lebens: Wie das Vulkanmaterial Zeolith-Klinoptilolith Ihr Leben und Ihre Gesundheit retten kann!
Verlag: Hermagoras
Erscheinungsdatum: 2012
Auflage: 2.
Seiten: 214
ISBN – 10: 3708607147
ISBN – 13: 978-3708607146
Preis: Taschenbuch 19,80 €

Klappentext:

Mit dem Stein des Lebens entgiften – wie Sie mit der Urkraft der Natur jetzt gesund und vital steinalt werden!

Eine weltweit einzigartige Vermahlungs-Technik (PMA) macht das Jahrmillionen alte Vulkanmineral Zeolith-Klinoptilolith zum wohl effektivsten Entgiftungsmittel unserer Zeit. Die Ergebnisse in der medizinischen Anwendung liefern nun den Beweis: Mehr als zehn Jahre lang hat die renommierte österreichische Schul- und Komplementärmedizinerin Dr. Ilse Triebnig das fein zerriebene Lavagestein bei über 2.000 Patienten äußerst erfolgreich als Naturmittel angewendet.
In der Prävention gibt die sanfte Medizin neue Energie für den Alltag, entschlackt auf 100 Prozent natürlichem Weg und sorgt gleichzeitig für eine Regulierung des Säure-Basen-Haushalts- und das garantiert ohne Nebenwirkungen. Und die Erfolge bei den explodierenden chronischen Zivilisationserkrankungen wie Arterienverkalkung, Diabetes oder Krebs sind verblüffend. Das praktische und zeitgemäße Universalpräparat ist als biologisches Rostschutzmittel aber nicht nur dort gefragt, wo die Schulmedizin an ihre Grenzen stößt – es wirkt wie ein Jungbrunnen und führt zu ganzheitlicher Gesundheit, zur Erhöhung der körperlichen Leistungsfähigkeit und neuer Vitalität. Im Sport sorgt das Mineral neuesten Studien zufolge für fast unglaubliche Leistungssteigerungen von mehr als zehn Prozent – und das völlig ohne Doping.
Ein Buch für alle, die nach Heilung suchen, ihren Körper vitalisieren und energetiesieren wollen, aber auch für chronisch Kranke, die ihre Gesundheit auf natürlichem Wege zurückerlangen möchten.

„Durch sein noch nie da gewesenes Entgiftungspotenzial ist das Vulkanmineral Zeolith ein wahrer Sagen für den mit Schadstoffen verseuchten modernen Menschen von heute“
Dr. med. Ilse Triebnig

Autorenbiographie:

Dr. med. Ilse Triebnig, geboren 1941, studierte Medizin in Wien und gilt als Expertin in der Behandlung von Krebskranken. Sie ist eine renommierte Fachärztin für Chirurgie und gründete um die Jahrtausendwende zusätzlich eine eigenen Praxis in Villach um ihre schulmedizinische Erfahrung in Verbindung mit komplementären Therapieverfahren an ihre Patienten weiterzugeben.

Nachdem ihr Interesse am Klinoptilolith-Zeolith erwacht war, behandelte die engagierte Ärztin in den letzten zehn Jahren rund 2000 Patienten – die meisten davon an Krebs erkrankt – mit dem Naturmineral.

Sie gilt als „die“ europäische Pionierin auf dem Gebiet der medizinischen Anwendung des sanften Entgiftungsmittels mit seinen verblüffenden Effekten vor allem auch in Phasen der Chemo- und Strahlentherapie.

Weil sie die großen Vorteile des Vulkanminerals auf die Gesundheit einer breiten Masse von Menschen darstellen möchte, schreibt Dr. Triebnig unermüdlich journalistische Artikel und Erfahrungsberichte über das Naturmittel und hält im gesamten deutschen Sprachraum Vorträge und Seminare.

Ingomar W. Schwelz, geboren 1953 in Graz, ist Journalist, freier Autor und Chefredakteur der Reportage- und Feature.Agentur RuF in Berlin – einer Journalistengemeinschaft für Themen aus dem Wellness-, Lifestyle- und Gesundheitsbereich. Inseiner publizistischen Arbeit stehen Aspekte der Ganzheitlichkeit im Vordergrund – und er versucht dabei immer, eine Brücke zwischen der Schulmedizin und komplementären Heilmethoden zu bauen.

Ob es um visionäre Therapieformen, sanfte Medizin, Ernährung oder spirituelle Entspannungstechniken geht, er bereitet die Themen journalistisch interessant und kompetent auf. Als Medizinjournalist arbeitet er seit 1994 für zahlreiche deutschsprachige Printmedien sowie TV-Sender.

Er ist seit über 30 Jahren journalistisch tätig, davon war er über zwei Jahrzehnte Redakteur bei Tages- und Sonntagszeitungen sowie leitender Korrespondent der weltgrößten Nachrichtenagentur associated press [AP] in Berlin.

Rezension:

Da ich mich schon seit Jahren mit der Wirkung von Zeolith im Selbstversuch auseinandersetze – und deswegen die Wirksamkeit des Minerals längst nicht mehr anzweifle – freute ich mich riesig, zufällig im Reformhaus über dieses Buch gestolpert zu sein. Was die umfangreichen Informationen angeht, wurde ich auch nicht enttäuscht.

Das Buch ist strukturiert in 18 Kapitel aufgeteilt und lässt sich schnell und einfach durchlesen. Die Autorin integriert Interviews mit anderen Medizinern und Wissenschaftlern, wichtige Infos und Erfahrungsberichte sind in farbigen Kästchen hervorgehoben. Das Buch ist insgesamt visuell sehr ansprechend gestaltet.

Aaaaaber ich habe auch einige Kritikpunkte:

Es wird häufig und viel wiederholt, die Seitenanzahl hätte man locker halbieren können. Deswegen habe ich glatt mal ein Bücherwürmchen abgezogen.

Was ich besonders schade finde: Es liest sich großenteils wie eine Werbebroschüre für ein bestimmtes Institut (an dem die Autorin auch Forschung betrieben hat), welches ein einzigartiges Herstellungsverfahren für Zeolith anwendet. Es wird immer wieder betont, dass nur dieses Zeolith auch die volle Wirksamkeit bietet. Dadurch leidet die Glaubwürdigkeit der Autorin in hohem Maße.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass auch stinknormales, nicht rechtsdrehend über Kristallen energetisiertes und bis auf Molekülgröße im Erdrhythmus zerstäubtes Zeolith hochwirksam ist (mal etwas übertrieben ausgedrückt 😉).

Außerdem benennt die Autorin viele Namen und Studien, aber eine Liste mit Quellenangaben fehlt leider. Das gibt ein etwas – so finde ich – trauriges Bild für eine Wissenschaftlerin ab.

Als ich mir das Buch kaufte, lag der Preis noch bei ca. 25 € für das Taschenbuch, inzwischen ist er gesunken, somit gibt es von mir dafür drei Bücherwürmchen.

Fazit:

Ein durchaus interessantes Buch mit vielen wichtigen Infos über Zeolith, dem es nur leider an grundlegendsten Details mangelt.

Rating:

Infos  3 Bücherwürmchen
Authentizität  4 Bücherwürmchen
Verständlichkeit  4 Bücherwürmchen
Preis/Leistung  3 Bücherwürmchen
Gesamt  3 Bücherwürmchen

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.